••• DJK Feudenheim e.V. •••
Herzlich willkommen auf der Homepage der DJK Feudenheim
Logo
 

Bonjour, und Herzlich Willkommen auf der Boule Homepage

DJK Feudenheim mit neuer Boule-Anlage und vier bis sechs Spielplätzen

Im Zuge der Umgestaltung des Fußballplatzes und der Leichtathletik-Anlage haben wir 4 bzw. 6 eigene Boulespielplätze bekommen. Nachdem dann in Eigenarbeit diese auch noch mit Holzbalken umrandet wurden, konnten wir am 8. April 2016 bei einem Umtrunk unsere Anlage übernehmen und einweihen.

Die Zeit vor und während der Umbauphase durften wir als Gäste bei unserem Nachbarverein BADENIA unseren Sport weiter betreiben. Dafür danken wir nochmals unseren Gastgebern.
Am 6. Juni 2016 hatten wir unsere Nachbarn zu einem kleinen Vergleichkampf eingeladen. Es war ein harmonisches Zusammentreffen bei Rotwein und Brezeln, das wir zukünftig - auch mit Wunsch der Badenia-Spieler - jährlich wiederholen werden.
Zwischendurch besuchten uns unsere ehemaligen "Franzosen" und ehemaligen Mitglieder Francois und Odile aus Paris, die neugierig auf unseren Neuerwerb waren.

Über den Besuch einer kleinen Boule-Abordnung unseres Vereins beim Landessportfest 2016 in Eppelheim schrieb unser Eckhart folgenden Bericht:

"Samstag, den 02. Juli haben wir mit einer 5-köpfigen Gruppe am DjK Landessportfest 2016 in der Kategorie Pétanque teilgenommen. Eppelheim: Regnerisches Wetter, ein Platz mit 5 Bahnen, die Oberfläche vergleichbar mit unserem Platz , jedoch ungewohnt allseitig stark gewölbt. Wir absolvierten das 'Super-Mêlée-Turnier' mit den Teilnehmern in der Form als Triplette in einer lockeren Atmosphäre und 4 Runden.

Beim Super-Mêlée werden eine vorher festgelegte Anzahl von Runden gespielt. Die Teilnehmer werden dabei nach jeder Runde neu zusammengestellt und gemischt. Ab der zweiten Runde können für das Zusammenstellen der Formation auch die bisherigen Resultate berücksichtigt werden. Dann erhalten die Sieger der ersten Runde einen Verlierer der ersten Runde als Partner. In den weiteren Runden wird entsprechend verfahren. Unsere Ausbeute: 1. -, 4.-, 14. -, 16. - und 19. - Platz unter 21 Teilnehmern. Die DjK-Urkunden und -Medaillen haben wir stolz nach Hause getragen.
Näherer Kontakt bahnt sich mit der Gruppe DjK Neuhermsheim an.. "
Die fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren Gaby Schmeckenbecher, Gisela und Eckart Köbke, Josefa und Siegfried Diehl.

Das Boule -Spiel

Das Boule-Spiel wird auf unzähligen Plätzen Frankreichs im Schatten der Platanen gespielt und heißt eigentlich nicht Boule sondern Pétanque.

Auch bei uns in der DJK wird dieses Spiel seit mehreren Jahren als beliebtes Freizeit- und Sportvergnügen ausgeübt.
Die unterhaltsame Komponente kommt dabei nicht zu kurz und was auf dem Spielplatz noch nicht ausdiskutiert und erörtert ist, wird meist im Anschluss bei Rotwein oder Bier im Clubhaus weitergeführt.
Unsere Gruppe umfasst zur Zeit rund achtzehn Mitglieder und freut sich über alle neuen Interessenten, die das Boulespielen in lockere Runde ausprobieren und erlernen wollen. Boule ist ein Spiel, bei dem das gemeinschaftliche Miteinander, das Spielen im Team, einen eindeutigen Vorrang hat. Gewinnen kannst du nur mit und nicht gegen das Team In Zweifelsfällen hilft dir ein kleiner Zollstock um nach den Regeln und millimetergenau zu "streiten".

Auf dem DJK-Sportplatz wird ab sofort freitags von 17.00 - 18.30 Uhr Boule gespielt. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Auskunft Josefa Diehl Tel. 7900934

Regeln des Boulespiels in Kurzform

Boule ist von den artverwandten Kugelspielen das populärste und das an meisten verbreitete.

Der Bazillus Boule breitete sich, ausgehend von Südfrankreich, in den letzten Jahrzehnten stetig nach allen Richtungen aus und ist inzwischen auf allen Erdteilen anzutreffen. Zwei Teams spielen gegeneinander. Ein Team besteht aus 2 oder 3 SpielerInnenn, die über insgesamt sechs Kugeln verfügen. In der Zweiermannschaft spielt jeder mit drei, in der Dreiermannschaft mit zwei Kugeln. Es wird auch 1-1 gespielt.

Spielablauf

Vor Beginn des ersten Durchganges wird ausgelost, welche Mannschaft das Ziel (eine kleine Holzkugel von 25- 30 mm Durchmesser) zuerst werfen darf. Ein/e SpielerIn dieser Mannschaft zeichnet einen Kreis auf den Boden (35- 50 cm Durchmesser) aus dem das Ziel auf eine Entfernung von 6- 10 m geworfen wird. Die gleiche Mannschaft wirft nun die erste Kugel, dem Ziel so nahe wie möglich. Beim Wurf müssen die Füsse der/s Spielerin bzw. Spielers innerhalb des

Kreises sein und Bodenkontakt behalten, bis die gespielte Kugel den Boden berührt. Mannschaft B versucht nun, eine Kugel dem Ziel noch näher zu bringen- ist ihr das gelungen, versucht Mannschaft A diese Kugel zu überbieten...und so fort, bis alle Kugeln gespielt sind. Hat eine Mannschaft keine Kugeln mehr, versucht die andere Mannschaft ihre Kugeln so zu platzieren, das sie näher am Ziel liegen als die dem Ziel am nächsten liegende gegnerische Kugel. Denn jede Kugel einer Mannschaft, die dem Ziel näher liegt als die bestplatzierte des Gegners zählt einen Punkt. In einem Durchgang wird also mindestens 1 Punkt vergeben und im Extremfall 6 Punkte. Die Mannschaft, die den Durchgang gewonnen hat, beginnt den nächsten wie vorher beschrieben. Das Spiel ist beendet, wenn ein Team 13 Punkte gewonnen hat. Höchst simpel also- und was soll daran so faszinierend sein ? Das einfache Prinzip diese Spiels lässt der Taktik und Phantasie den Raum, der jeden Durchgang anders aussehen lässt. Ein taktischer Fehler ist meist gravierender als eine schlecht gespielte Kugel. Bei jeder zu spielenden Kugel bieten sich so viele Möglichkeiten der Ausführung (gegnerische Kugel wegschießen- den Weg zum Ziel verbauen um den Verlust zu minimieren- mit der Kugel die Lage des Ziels verändern etc.), dass im Regelwerk die Zeit für taktische Überlegungen begrenzt werden muss.

Tel : +49 621 791150
Fax : +49 621 7980062
Mail : djk-feudenheim@t-online.de
DJK Feudenheim e.V. - In der Anlage 11 - 68259 Mannheim